Andreas Rysavy

Andreas Rysavy hat in der Schulzeit erlebt, was es heißt, ein Außenseiter zu sein. Durch seine fünf Geschwister war der finanzielle Rahmen der Familie sehr begrenzt. Während sich seine Freunde vieles leisten konnten, war Andreas das "Sozialhilfekind" von Eltern, die keinen Fernseher daheim haben. In der siebten Klasse hatte er genug von dieser Opferrolle und er begann seinerseits, andere Kinder zu drangsalieren. Um seine finanzielle Situation zu verbessern, rutschte er dann beinahe in einen kriminellen Kreis hinein.
Im Jahr 2001 lernt er seine heutige Frau und Mutter seiner zwei Kinder kennen.
Als ihm im Jahr 2016 sein Sohn erklärte, dass er nicht mehr leben wolle, weil sein Leben laut seinen Mitschüler*innen nichts wert sei und klar wurde, dass dieses Leiden schon zwei Jahre unbemerkt andauerte, machte Andreas sich auf die Suche nach einem Konzept, mit dem Kinder vor solchen Leiden bewahrt werden können. In "Stark auch ohne Muckis" fand er eine Antwort auf seine Suche! Seitdem steht er jeden Tag auf, um Kinder zu begleiten und zu stärken!

Mein Angebot

  • Kurse in Kitas
  • Kurse in Schulen (Primär- und Sekundarstufe)
  • Elternabende und Vorträge
  • Fortbildung für Pädagogenteams
  • Coaching für Kinder und Familien

Kontaktieren