Loredana Marasco

Loredana Marasco empfindet es im Kindesalter vollkommen als Geschenk, zwei Kulturen ihr Zuhause zu nennen. Sie ist Italienerin, wurde aber in Deutschland geboren und hat somit beide Kulturen als Wegbegleiter. Durch den sicheren Hafen zuhause fühlt sich Loredana als Kind immer bestärkt, wächst selbstbewusst auf und genießt ihre Kindheit. Mit ihren Eltern als Vorbild hat sie gelernt, was es bedeutet, resilient und respektvoll durchs Leben und mit anderen Meinungen umzugehen. Der Spagat zwischen den Kulturen wird ihr mit den Jahren aber immer mehr bewusst, als sie mit Meinungen konfrontiert wird, dass sie sich entscheiden müsse. Diese und auch andere Situationen zeigten ihr auf, wie wichtig es ist, bei sich zu bleiben und mit Unsicherheiten, anderen Meinungen sowie Konflikten umzugehen. Ebenso wird die Bedeutung des liebevollen Umfelds tiefer, denn sie versteht, was es heißt, bedingungslos angenommen und verstanden zu werden.

Sie sieht in ihrem Umfeld immer öfter Kinder, die durch Minderwertigkeitskomplexe, fehlendes Selbstbewusstsein oder Unterdrückung ihrer Gefühle gefährliche Wege der Kompensation suchen. Mit ihren Möglichkeiten hat sie sich schon früh dafür eingesetzt, anderen zu helfen und wurde mehr und mehr dafür von ihren Mitschüler*innen und Freunden gesucht.
Ihr Wunsch war daher schon immer, Menschen frühzeitig dabei zu unterstützen, auf sich und ihre Gefühle zu vertrauen, Grenzen zu setzen und sich ein starkes Selbstbild aufzubauen.

Diesen Gedanken nahm sie schon in Jugendjahren mit in ihre Arbeit im Sportverein als Tanztrainerin sowie in ihr Studium und ihren Beruf als Lehrerin. Auch hier zogen sie immer wieder die Kinder und Jugendlichen, denen sie begegnete, ins Vertrauen und fragten nach Unterstützung und Lösungen für ihre Konflikte. Sie beobachtete vermehrt, welche Belastung Stress und Mobbing, Ausgrenzung und ein fehlendes Selbstvertrauen für die Entwicklung junger Menschen bedeuten.
Um hier noch viel mehr Handlungsspielraum zu haben und aufzumachen, entschied sie sich zu weiteren Ausbildungen.

Als Mutter und Lehrerin sowie ihrer zusätzlich nunmehr über zwanzigjährigen Erfahrung als Tanztrainerin lebt und liebt sie den Austausch und die Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen. Das Wissen um die Bewegungskomponente und die Musik als Verbindung zum Inneren Ich, seinen Gefühlen und dem Ausdruck dieser unterstützt und begleitet sie je nach Situation in den Trainings.
Ihr ist es einfach eine Herzensangelegenheit, Kinder und Jugendliche sowie auch ihre Begleiter*innen zu unterstützen, um mit einem gesunden Ich gestärkt durchs Leben zu gehen.

Mein Angebot

  • Selbstbehauptungs- und Resilienztrainings in Kitas und Grundschulen
  • Trainings zur Persönlichkeitsentwicklung für Teens
  • Kurse und Vorträge an weiterführenden Schulen
  • Fortbildungen und Vorträge für pädagogische Fachkräfte (auch in Ausbildung)
  • Informationsveranstaltungen und Vorträge für Eltern

Kontaktieren